Der Mensch ist unser Maß.
Orthopädietechnik / Prothesen / Armprothetik

Armprothetik

Optimale Armversorgung bedeutet eine Mischung auf Funktion und Ästhetik, denn der Patient wünscht sich in der Regel eine Prothese, die ihrem Träger motorische Sensibilität und hohe Greifgeschwindigkeit verleiht, gleichzeitig aber wenig wiegt und möglichst natürlich aussieht. Doch optimale Funktion und natürliches Aussehen sind in vielen Punkten nicht vereinbar. In gemeinsamen Gesprächen suchen unsere Orthopädietechniker mit Ihnen die geeignete Lösung.

Steuerlösungen

Für elektronische Prothesen gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Steuermöglichkeiten, ihr Einsatz hängt ausschließlich vom Patienten ab: Von seinen Fähigkeiten, den von ihm gewünschten Funktionen und von seiner Bereitschaft, den Umgang zu erlernen.

Schaftsysteme

Es gibt verschiedene Arten von Schaftsystemen: Beispielsweise kondylenübergreifende Schaftformen, bei denen der Schaft bis über die abgerundeten Enden des Oberarmknochens (Kondylen) im Ellbogengelenk hinaus reicht. Schulterübergreifende Schäfte werden dagegen durch einen Unterdruck gehalten.

Silikonversorgung

Sogenannte passive Prothesen sind besonders für Patienten geeignet, denen ihr äußeres Erscheinungsbild wichtiger ist als funktionale Aspekte. Darüber hinaus dienen sie dem Gleichgewichtsausgleich und der teilfunktionellen Versorgung. Silikon ist resistent gegen Flecken, farbecht und dermatologisch völlig unbedenklich.

Myoelektrik

 

nach oben

Der Mensch ist das Maß.